Über uns

Der am 08.04.2016 gegründete Alpinistenclub setzt sich sich für einen eigenverantwortlichen, abenteuerorientierten und ökologisch nachhaltigen Alpinismus ein. Die Sektion will aber auch den strengen Alpinisten einen Raum zum Austausch von Erfahrungen und zum Finden neuer Bergpartner  bieten.

Unser Team

Beschreibung

Selbstverständnis

Satzung

Mitgliedschaft

UNSER TEAM

Walter Lackermayr

Erster Vorsitzender

Conny Lackermayr

Aufnahmeausschuss
ueber_uns_joerg

Jörg Eberlein

Zweiter Vorsitzender
ueber_uns_reinhold-boiger-web

Reinhold Boiger

Jugendreferent
ueber_uns_michael_2

Michael Steurer

Schatzmeister

Sebastian Leistner

Ethikrat

Andreas Krznar

Schriftführer

Günther Zimmermann

Aufnahmeausschuss

Sektion des Deutschen Alpenvereins e. V.

Der Alpinistenclub wurde am 08.04.2016 im Haus des Alpinismus auf der Praterinsel in München gegründet

Der Alpinistenclub setzt sich für einen eigenverantwortlichen, abenteuerorientierten und ökologisch nachhaltigen Alpinismus ein. Diese Zielsetzungen sowie die Art ihrer Verwirklichung im Vereinsleben des Alpinistenclub sind Alleinstellungsmerkmale in der Sektionenlandschaft des DAV.

Die Sektion will aber auch den strengen Alpinisten einen Raum zum Austausch von Erfahrungen und zum Finden neuer Bergpartner bieten.
Als eigenständige Sektion mit der genannten Zielsetzung sehen wir die Möglichkeit, ein eigenständiges Profil zu entwickeln und so zur Vielfalt des DAV mit dem breiten Spektrum an alpinen Spielarten unseren Beitrag zu leisten.

Durch geeignete Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen lehrt der Alpinistenclub seine Mitglieder, ihre Unternehmungen so sicher wie möglich sowie natur- und umweltverträglich durchzuführen.
Mit flachen Hierarchien, kurzen Wegen und einer schlanken Organisationsstruktur wollen wir
in Zukunft ganz nah an unseren Mitgliedern sein, um Vorschläge und Beschlüsse direkt umzusetzen und so zur Weiterentwicklung der Ziele des DAV beizutragen.
Die potentielle Mitgliederentwicklung sehen wir sehr positiv. Der Alpinistenclub strebt nicht nach möglichst hoher Mitgliederzahl. Die Möglichkeit einer aktiven Teilnahme und Gestaltung unsere Mitglieder am Vereinsleben ist wichtig. Das erstaunlich große Interesse bereits vor der Vereinsgründung lässt eine gesunde Mitgliederentwicklung erwarten.
Gern kooperiert der Alpinistenclub mit allen Sektionen des Deutschen Alpenvereins sowie mit anderen Organisationen und Individuen, um gemeinsame Zielsetzungen zu verwirklichen. Wir sehen uns nicht als Konkurrenz zu bestehenden Sektionen, sondern als ein zusätzliches Steinchen im vielfältigen Mosaik des DAV.

Selbstverständnis und Aufgaben

Der Alpinistenclub setzt sich für den abenteuerorientierten, ökologisch nachhaltigen Alpinismus ein.
Der Alpinistenclub soll für mehrere Personengruppen ein Ort der Begegnung, des Austausches und der Zusammenarbeit sein. Ein Ort für engagierten Menschen, die sich für den Schutz der Alpinen Bergwelt einsetzen; Menschen, die Projekte für das Umweltbewusstsein starten und die derzeitige Situation für die Bergwelt kritisch überdenken, um auch in Zukunft der Bergwelt ihre Schönheit und Ursprünglichkeit nicht zu nehmen.
Die Sektion soll aber auch den eigenverantwortlichen strengen Alpinisten einen Raum zum Austausch von Erfahrungen und zum finden neuer Bergpartner bieten. Ein fairer Umgang miteinander und Chancengleichheit für jeden Menschen sind selbstverständlich. Dabei ist es egal welche Herkunft er besitzt, welchem Geschlecht, oder welcher Religion die einzelne Person angehört bzw. welche Beeinträchtigungen der individuelle Mensch in sein selbständiges und eigenverantwortliches Alpines Wirken mitbringt.
Der Alpinistenclub organisiert für seine Mitglieder Fahrten in interessante inner- und außeralpine Klettergebiete – auch abseits der ausgetretenen Wege des Alpintourismus; dazu gehören auch Expeditionen in außereuropäische Berggebiete.
Durch geeignete Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen lehrt der Alpinistenclub seine Mitglieder, ihre Unternehmungen so sicher wie möglich sowie natur- und umweltverträglich durchzuführen.
Aus Gründen des Naturschutzes und zur Bewahrung der alpinen Erlebnismöglichkeiten setzt sich der Alpinistenclub für die Erhaltung der Wildnisgebiete in den Alpen ein. Klassische Kletterrouten sind kulturhistorisch bedeutend und in ihrer ursprünglichen Form auch oft von erheblichem Erlebniswert. Der Alpinistenclub e.V. setzt sich daher für den traditioneller Charakter dieser Kletterrouren ein und will die großen Sanierungsaktionen der „Klassiker“ hinterfragen. Auch die alpine Kulturlandschaft gilt es zu bewahren! Darum wenden wir uns gegen die Zersiedlung talnaher Areale, plädieren für eine naturverträgliche Almwirtschaft und die Erhaltung des Bergwaldes. Diese Ziele sind nur durch eine umfassende Alpine Raumplanung zu erreichen.
Zum Schutz der Umwelt engagiert sich der Alpinistenclub für die Verringerung des motorisierten Individualverkehrs bei der Anreise in die Aktivitätsräume.
Gern kooperiert der Alpinistenclub mit allen Sektionen des Deutschen Alpenvereins sowie mit anderen Organisationen und Individuen, um gemeinsame Zielsetzungen zu verwirklichen.

Scroll to Top